Passgenaue Schulungen für Ihr Team

Unsere Schulungen werden auf Ihren ganz persönlichen Bedarf und Wissensstand angepasst.

Wir holen die Teilnehmer dort ab, wo sie stehen und führen sie bedarfsgerecht durch das Thema. Ob Basisinstallation, Upgrade auf eine neue Version oder das „Vertrautmachen“ mit der Software:

Wir zeigen Ihnen die Abläufe und lassen Sie die Arbeiten selbst ausführen. Frei nach dem Motto: „Durch die Hand in den Kopf“

Sie sind selbst schon Profi, aber es fehlen Ideen zur Lösung spezieller Probleme? Auch hier helfen wir gerne weiter und erarbeiten die entsprechenden Lösungsansätze in einem Workshop.

Schulung: Wer braucht welche Schulung?

Wenn man sich für die Einführung einer Energiemanagementsoftware entschieden hat kommt sehr schnell die Frage auf: Wer braucht welche Schulung um das System umfassend zu betreuen?

Die Zusammenstellung der Schulungen ist abhängig von der Tätigkeit bzw. den Aufgaben im Zusammenhang mit EnergyGuide.

Der Techniker:

Der Techniker kennt „seine“ SPS’en, Messstellen, Sensoren. Auf Rückfrage gibt er gern Typbezeichnungen, Parametereinstellungen und Tag-Bezeichnungen der von ihm betreuten Maschinen wieder. Als „Profi“ in seinem Bereich ist er bereits vertraut mit den Begrifflichkeiten des Verbindungs-, Kommunikations- und Datenmanagers, wird die Zusammenhänge schnell erfassen und zeitnah dem Produktivsystem zuarbeiten können.

Der Produktionsmitarbeiter:

Der Mitarbeiter der Produktion kennt alle Abläufe von angeliefertem Rohstoff, der Weiterverarbeitung, über die Einlagerung bis hin zur Auslieferung an den Kunden. Er weiss was, wann und wo zu produzieren ist. Seine Fachkenntnis wird sich in der Schulung „EnergyGuide“ und hier insbesondere in den Bereichen Reporting und Energiemanagement widerspiegeln. Mit dem HTML5-Editor besteht darüber hinaus die Möglichkeit Dashboards und Produktionszahlen, sowie abgeleitete EnPi’s zu visualisieren


Der IT-Mitarbeiter:

Die IT stellt grundlegende Voraussetzung für das System zu Verfügung. Das Einrichten der benötigten Server, das Einspielen der erforderlichen Software und die Rechtevergabe im System sind hier Stichworte. 
Als Profi im Bereich Server und Datenbanken findet sich sein Wissen in weiten Teilen der Schulungen des Kommunikations und des Datenmanagers wieder. Wenn die IT auch für die Webseitengestaltung und/oder das Intranet zuständig ist, ist die Schulung HTML5-Editor für die Erweiterung des System unentbehrlich.

Controlling / Finanzen:

Kostenarten, Kostenstellen, KPI’s, EnPI’s, Kosten, Einsparungen, Verbrauch: dies sind die Schlagworte von Controlling und Finanzen. EnergyGuide gibt Antworten auf diese Fragen in fast allen Subsystemen. Für das Controlling sind dies insbesondere die Bereiche Reporting, EnPI’s und EnPI-Übersichten. Für den Bereich Finanzen die Zählerverwaltung (Zuordnung der Kostenstellen), sowie der Bereich Reporting

Das Management:

Für das Management eines Unternehmens gilt es, sich schnell und umfassend ein Bild des Ist-Zustandes und den sich ergebenen Veränderungen zu verschaffen. Dashboards und Reports erreichen dieses Ziel, da sie Auskunft über den Ist-Zustand liefern und Periodenvergleiche ermöglichen.

Der Verbindungsmanager

Der Verbindungsmanager (KEP-Server) stellt sicher, dass alle Daten aller Messstellen und Sensoren innerhalb ihres Systems zur Verfügung stehen. Hersteller- und systemübergreifend werden die Verbindungen hergestellt und in einem einheitlichen Format zur weiteren Verarbeitung zur Verfügung gestellt.Die Schulung befasst sich mit folgenden Inhalten:
– Installation und Einrichtung
– Anlegen von Kanälen und Verbindungen
– Einbindung der Datenpunkte
– Erstellen von virtuellen Datenpunkten
– Fehlerdiagnose über das Ereignisprotokoll
– Arbeiten mit dem OPC Quick Client
– Praktische Übungen

Der Kommunikationsmanager

Der Kommunikationsmanager (OPC-Router) lässt Ihr System mit „jedem“ sprechen. Maschine zu Maschine, Maschine zu Datenbank, Datenbank zu Maschinen, Datenbank zu Datenbank, Datenbank zu Email, …. 

Die Möglichkeiten sind beinahe unendlich!


Die Schulung befasst sich mit folgenden Inhalten:

– Installation und Einrichtung

– Arbeiten mit Plug-in
– Erstellen von Verbindungen
– Arbeiten mit Transferobjekten

– Einrichten von Status- und Alarmmeldungen 

 Praktische Übungen

Der Datenmanager

Der Datenmanager (FASinMove) ist der Datenlogger für die Zeitreihendatenbank. Hier werden die Daten für die Datenbank vorkonfiguriert entgegengenommen und im richtigen Format und der richtigen Frequenz zur Speicherung in der Datenbank bereitgestellt.

Die Schulung befasst sich mit folgenden Inhalten:
– Installation und Einrichtung
– Anbindung Datenquelle (OPC-Server)
– Einbindung Datenpunkte
– Einrichtung der Datenaufzeichnung
– Erstellen von Formeln
– Einrichten von Status- und Alarmmeldungen
– Praktische Übungen

Der HTML5-Editor

Der HTML5-Editor ist ihr Werkzeugkasten zur Erstellung eigener Web-Seiten. Hier können Sie per Drag & Drop auf eine große Anzahl von Werkzeugen und vor konfigurierten Funktionen zugreifen um Ihre Ideen umzusetzen. Egal ob sie eine tabellarische Darstellung von Werten oder die Visualisierung einer Produktionslinie benötigen: mit dem HTML5-Editor eröffnen sich Ihnen alle Möglichkeiten.
Die Schulung befasst sich mit folgenden Inhalten:
– Installation und Einrichtung 

– Einlesen einer Projektdatei
– Bearbeiten von Bestandseiten
– Erstellung neuer Seiten
  
  + FAS Layout
  + FAS Navigation  
  + FAS Formulare
 
  + FAS Live-View
 
  + FAS Reporting
 
  + FAS Mobile

– Praktische Übungen




EnergyGuide

Die Energiemanagementsoftware EnergyGuide ist die Schaltzentrale Ihres Energiemanagementsystems. Im Abschnitt der Administration erfassen Sie alle Basisdaten, legen Zähler an, kümmern sich um die Rechtevergabe, planen Energiesparmaßnahmen und vieles mehr. Im Bereich des Reportings kümmern Sie sich um die Berichtserstellung, sowie den Abruf und Versand von Roh- und Verbrauchsdaten. Im Bereich Energie-Management visualisieren Sie Ihre Daten in Charts oder Tabellen, generieren Vergleiche u.v.m und verschaffen sich so schnell und umfassend ein Bild des IST-Zustandes.

Die Schulung befasst sich mit folgenden Inhalten:

Administration:

– Zählerverwaltung
  + Logische Zähler
  + Summenzähler
  + Manuelle Zähler
– Sankey
– EnPI’s
– Laufzeiterfassung
– Attributverwaltung
– Energiesparmaßnahmen
– Berichtsmanagement und -versand
– Pflege der Stammdaten
– Dokumentenverwaltung

Reporting:

– Berichte erstellen
– Berichte abrufen
– Abruf der Verbrauchsdaten
– Abruf und Versand der Rohdaten

Energiemanagement:

– Live-Daten
– Live-Chart
– Live-Sankey
– Zählerstände und manuelle Zählerstandserfassung
– EnPI Übersichten
– Alarme