Der Zahlenakrobat

Wo und in welcher Form Ihr Betrieb auch immer Energie verbraucht – das Modul EnergyAnalyzer bereitet die gesammelten Daten übersichtlich auf und unterstützt Sie beim Handling von Messauffälligkeiten.

So erhalten Sie eine umfassende Datenbasis zur Auswertung in EnergyGuide.

Zählerstände berechnen und auswerten

Der EnergyAnalyzer ist der Zahlenakrobat innerhalb von EnergyGuide. Er nutzt sämtliche Zählerstände im Unternehmen. Dazu gehören nicht nur Strom-, Wasser- und Wärmezähler. Er nutzt auch alle anderen Zählerstände, in denen sich Input und Output des Unternehmens widerspiegeln. Dazu gehören die Daten von Materialien, Betriebsstoffen, Betriebsstunden, Produktionszahlen und Abfällen.

Anhand dieser Werte erhalten Sie eine Übersicht über die Energieverbräuche und sehen, welche Ergebnisse Ihr Betrieb damit erzielt. So können Sie den Verbrauch von Energie und Material den einzelne Maschinen und ihren produzierten Gütern zuordnen. Dieser umfangreiche Zugriff und die Umrechnung der Zählerstände bildet die Grundlage für erfolgreiches Energiemanagement.

EnergyAnalyzer kann vier Arten von Zählern auswerten:

– Vorwärtszähler
– Rückwärtszähler
– Zweirichtungszähler
– Tageszähler

Vielfältige Funktionen zum Editieren

Die Werte im System lassen sich mit dem Dateneditor ändern und anpassen. Sie können mit diesem Editor:

– fehlerhaft aufgezeichnete Messreihen ausblenden und durch andere Verbrauchsdaten ersetzen
– Verbrauchsspitzen linearisieren, die z.B. durch Aufzeichnungslücken entstehen
– Messwertlücken durch Ersatzwerte auffüllen

Vielfältige Funktionen zum Auswerten

Der EnergyAnalyzer bietet zahlreiche Möglichkeiten zur Auswertung und Umwandlung von energiebezogenen Werten.

Ob Kostenrechnung, CO2-Fußabdruck oder Statistik:

Mit diesem Tool holen Sie das Maximum an Erkenntnissen aus Ihren Daten!

Dazu gehören:

– automatisierte Korrektur z. B. von Übertragungsfehlern in einem frei definierbaren Zeitintervall
– Erkennung und Berichtigung von Zählerwechseln oder Überläufen von Zählern
– Umwandlung gemittelter Leistungsdaten in den Energieverbrauch
– Kostenermittlung je Zählstelle durch frei definierbare Tarife
–Umrechnung von Zählerwerten in den Energiegehalt und/oder CO2-Emissionen separat je Zähler
– Erfassung der Zählerstammdaten
– Logbuch zur Dokumentation aller auftretenden Ereignisse an der Zählstelle
– Festschreiben von Verbrauchsdaten

Berechnungen verhelfen zu Erkenntnissen

Hinter Ihren Zählerständen verbergen sich wichtige Informationen für zukünftige Optimierungsmaßnahmen in der Produktion.

– Wie hoch ist der Energieverbrauch bei Ihren verschiedenen Verfahren?
– Welche Bearbeitungsschritte und Maschinenzustände kosten besonders viel Energie?
– Wann und wo entstehen Lastspitzen?

Finden Sie es mit dem EnergyAnalyzer heraus.

Statische Berechnungen

Diese Berechnungsfunktionen können Sie bei jedem einzelnen Zähler nutzen:

– hochauflösend im Minutentakt
– Standardauswertung im 15-Minuten-Intervall
– stundenweise– tagesweise (Uhrzeit für den Wechsel frei definierbar)
– pro Schicht, z. B. klassisches Drei-Schichten-Modell mit Wechsel um 6:00, 14:00 und 22:00 Uhr
– Kalenderwochen (Wochenstart frei wählbar)
– Monate
– Jahre
– andere frei gewählte Intervalle

Dynamische Berechnungen

Hier werden die von Energiezählern ermittelten Verbrauchsmengen mit dynamischen Ereignissen in Verbindung gebracht:

– Produktion bestimmter Produkte
– Produktion auf verschiedenen Maschinen
– unterschiedliche Umgebungstemperaturen
– verschiedene Prozesse (z.B. mit oder ohne Kühlschmiermittel)
– unterschiedliche Maschinenzustände wie Einrichtebetrieb, Automatikbetrieb oder Standby-Betrieb

Durch solche dynamischen Berechnungen ermitteln Sie gezielt den Energieverbrauch der gewünschten Prozesse.

Wollen Sie mehr über den EnergyAnalyzer erfahren?

Gerne beraten wir Sie persönlich und erläutern Ihnen die umfangreichen Möglichkeiten dieser App.

>> Jetzt Kontakt zu Ihrem Energie-Effizienz-Experten aufnehmen <<